Top 3 der luftreinigenden Pflanzen

Florafilt@Home-office

Top 3 der luftreinigenden Pflanzen

41 Stunden verbringen wir durchschnittlich pro Woche bei der Arbeit, wovon sich bei den meisten ein Großteil davon im Büro abspielt. Aufgrund der erhöhten Schadstoffbelastung in vielen Büroräumen, wirkt dieses Umfeld auf Dauer allerdings belastend. Dies beeinflusst nicht zuletzt unsere Produktivität. Mit einigen ausgewählten Pflanzen kann man jedoch unkompliziert und nachhaltig für eine effektive Verbesserung der Luftqualität und somit für eine Steigerung des Wohlbefindens sorgen!

Zuhause und Büro bedeuten häufig: Schadstoffe und schlechtes Raumklima

Häufig wird bereits beim Bau und der Einrichtung von Gebäuden auf günstige Materialien zurückgegriffen, um dadurch Kosten einzusparen und das Geschäft rentabel zu gestalten. Die dabei verwendeten Werkstoffe enthalten häufig schädliche Komponenten, die auf Dauer ungesund für den Menschen sind. So ist z.B. Formaldehyd, das häufig in Spanplatten enthalten ist, in hohen Dosen krebserregend. In Kombination mit der oftmals schlechten Belüftung der Räume kommt es zu einer höheren Belastung durch Schadstoffe in der Luft. Hohe Schadstoffkonzentrationen machen sich häufig durch ein krankheitsähnliches Gefühl, dem sogenannten Sick-Building-Syndrom, bemerkbar.

Typische Anzeichen dafür sind:

  • Unproduktivität
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Abgeschlagenheit
  • Reizungen der Schleimhäute und Atemwege

In Innenräumen befinden sich außerdem nur selten Quellen für Wasserdampf. Das Heizen in den kühlen Monaten und die geringe Zufuhr an Wasserdampf haben häufig eine sehr geringe relative Sättigung der Luft von unter 30 Prozent zur Folge. Ideal für den Körper ist allerdings eine Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent. Liegt sie darunter, bekommen es viele Menschen mit dem typischen Kratzen im Hals oder tränenden Augen zu tun.

Durch das Austrocknen von Haut und Schleimhäuten verbreiten sich außerdem Viruserkrankungen sehr schnell. Grippeviren überleben in trockener Luft deutlich länger und eine angegriffene Nasen- und Rachenschleimhaut erleichtert den Krankheitserregern wiederum das Eindringen in den Körper. Die nächste Grippewelle ist somit vorprogrammiert.

Die Lösung: Luftreinigende Pflanzen

1984 erregte die NASA Aufsehen mit einer Studie, die belegte – Pflanzen reinigen Luft von Gebäude-typischen Schadstoffen. In einer luftdichten Kammer wurden Versuchspflanzen aufgestellt und der krebserregende Schadstoff Formaldehyd injiziert. Die Luftreinigungsleistung durch die Pflanzen war erstaunlich. Seither sind die Luftreinigungseffekte verschiedener Gewächse Gegenstand einer Vielzahl von Untersuchungen.

Diese Ergebnisse sind auch für Unternehmen interessant. So setzte BMW bereits im Jahr 2005 die Langzeitstudie “Das grüne Büro” um. Mit großem Erfolg, denn der umfassende Einsatz der luftreinigenden Pflanzen, die den Arbeitsplatz zudem in eine ansprechende grüne Oase verwandeln, verbesserte nicht nur die Luftqualität nachweisbar, sondern auch die Arbeitsatmosphäre und die Mitarbeiterzufriedenheit.

Die Angestellten fühlten sich besser, der Krankenstand sank um 2,5 Tage pro Mitarbeiter im Jahr und die Produktivität stieg deutlich an. Eine Studie aus Großbritannien zeigte gar eine Produktivitätssteigerung von 15 Prozent durch Bürobegrünung auf.

Die Top 3 der luftreinigenden Büropflanzen

Wir haben uns diese Studien genauer angeschaut und für Sie die besten Pflanzen für ein optimales Raumklima aufgelistet. Bei der Auswahl der besten luftreinigenden Pflanzen haben wir auf Folgendes Wert gelegt:

  • Hohe Luftreinigende Wirkung
  • Resistent gegen trockene Luft
  • Pflegeleicht
  • Hohe Befeuchtung durch Transpiration bevorzugt

Während der Recherche ist aufgefallen, dass einige Pflanzen sich besonders gut zur Reinigung ganz bestimmter Schadstoffe eignen. Andere hingegen sind eher Allroundtalente, die verschiedene Schadstoffe gleichermaßen gut binden. Wir haben uns deshalb entschlossen, folgende 3 Titel zu vergeben:

Der Formaldehyd-Sauger: Schwertfarn

Formaldehyd ist der Schadstoff, der die menschliche Gesundheit am meisten gefährdet, weil dieser Schadstoff krebserregend ist. Die Pflanze, welche die mit Abstand höchste luftreinigende Wirkung von Formaldehyd aufweist und zudem luftbefeuchtend wirkt, ist:

Der Allrounder: Drachenbaum

Über die Jahre wurde in den Studien die Wirksamkeit der pflanzlichen Filterfunktion hinsichtlich verschiedener Schadstoffe getestet. Eine Pflanze fiel besonders positiv aufgrund ihrer guten Filtrationseigenschaften von schädlichen Stoffen wie Toluol (Tabakqualm), Benzene (Reinigungsmittel), Formaldehyd (Zimmereinrichtung) auf und ist deshalb der Allrounder:

Die Pflegeleichte: Efeutute

Die beiden bereits genannten Pflanzen gelten durchaus nicht als anspruchsvoll. Durch ausgesprochene Genügsamkeit und leichte Pflegeeigenschaften in Verbindung mit guten Reinigungswerten hat sich jedoch folgende Pflanze besonders hervorgetan: